Kartennavigation
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
3D Optionen:
Karte einblenden
Karte ausblenden

BERGFEX: Wettervorhersage Österreich - Wetterprognose Österreich - Wettervorschau - Österreich

Wetterprognose Österreich

Heute, Mittwoch

An der Alpennordseite bis ins westliche Niederösterreich regnet es anhaltend und oft auch kräftig. Weiter im Osten überwiegen zwar auch die Wolken, hier gibt es aber nur einzelne Regenschauer. Zunächst noch länger sonnig ist es im Süden und Südosten. Vor allem in der Südsteiermark und dem Burgenland entstehen am Nachmittag aber auch Gewitter. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West, im Süden bleibt es eher schwach windig.

Tageshöchsttemperaturen 13 bis 23 Grad, am wärmsten ist es noch im Osten und Südosten.

Prognose

Schneevorhersage Österreich

Morgen, Donnerstag

An der Alpennordseite von Salzburg ostwärts bis ins östliche Flachland regnet es zunächst noch häufig. Von Westen her klingt der Regen aber allmählich ab und kurz lockern auch die Wolken auf. Weitgehend trocken bleibt es im Westen und Süden. Aber auch hier ziehen einige Wolken durch und die Sonne scheint nur zeitweise. Der Wind weht oft schwach bis mäßig, in Ober- und Niederösterreich mäßig bis lebhaft aus West.

Frühtemperaturen 10 bis 16 Grad, Tageshöchsttemperaturen 16 bis 26 Grad, am wärmsten ist es im Süden.

Übermorgen, Freitag

Langsam beruhigt sich das Wetter. An der Alpennordseite ziehen bei einigen Auflockerungen zwar noch einzelne Regenschauer durch. Sonst bleibt es tagsüber aber schon weitgehend trocken, die meiste Sonne gibt es im Süden und Südosten. Zwischen Oberösterreich und dem Nordburgenland weht der Wind lebhaft bis stark, er kommt aus West bis Nordwest.

Frühtemperaturen 11 bis 17 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 28 Grad.

Samstag

Mit zunehmendem Hochdruckeinfluss stellt sich über vielen Landesteilen vorerst sehr sonniges Wetter ein, auch im Bergland lösen sich Restwolken meist recht rasch auf, nur im Süden bleibt die Bewölkung länger dicht. Tagsüber zeigen sich dann vor allem im Osten und Südosten nur hohe Schleierwolken und einige flache und Quellwolken. Im Westen und Südwesten wird die Quellwolkenbildung hingegen stärker angekurbelt und dementsprechend muss dort auch mit dem einen oder anderen spätnachmittäglichen Regenschauer gerechnet werden, im Bergland sind vereinzelt auch Gewitter einzuplanen.

Mit schwachem Wind steigen die Temperaturen von morgendlichen 11 bis 17 Grad auf maximal 22 bis 30 Grad an.

Sonntag

Das sommerliche Wetter setzt sich weiter fort, allerdings ist der Tag auch recht gewitterträchtig. Nach einem überaus sonnigen Tagesbeginn kommt es im Tagesverlauf nämlich zu verstärkter Quellwolkenbildung und speziell im Bergland nimmt die Wahrscheinlichkeit für Gewitter am Nachmittag deutlich zu. Speziell an der Alpennordseite von Vorarlberg bis ins Waldviertel sowie auch im Südosten muss mit Gewittern gerechnet werden. Überall sonst bleibt es meist trocken und sehr sonnig. Der Wind kommt zum Großteil aus südlichen Richtungen und weht abseits der Gewitter nur schwach bis mäßig, in Gewitternähe kann es auch vereinzelt stärkere Windböen geben.

In der Früh 14 bis 19 Grad, Tageshöchsttemperaturen 27 bis 32 Grad.

Quelle: ZAMG

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% (%Region%)
%Typ% %Hoehe%